Donnerstag, Oktober 3

Porridge Oats - Haferbrei - Leite die HEILUNG und REINIGUNG deines Körpers in nur 10 Minuten ein

Porridge, Porridge Oats, Haferbrei, Haferschleim, Hafer mit Milch - wie auch immer man es nennen mag, es ist kerngesund und lässt sich durch einfache Beigabe weiterer simpler (oder auch komplizierter) Zutaten kinderleicht verfeinern und deinen Geschmacksnerven, sowie Vorlieben ausrichten.

Was ist denn nun so gesund am Porridge?


  • die vielen Ballaststoffe sättigen Dich, Du brauchst demnach nur eine kleine Portion essen und es dauert länger, bis Du wieder Hunger bekommst
  • Porridge ist reich an Eiweiß
  • es reguliert die Verdauung und wirkt gleichzeitig nervenberuhigend
  • Dein Körper wird entgiftet und Dein Cholersterin-, sowie Dein Blutzuckerspiegel normaliesieren sich
  • wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium, Zink, Silizium oder Mangan sind im Hafer enthalten, ebenso: Vitamin E und B1

Zubereitung


Den Boden des Kochtopfes circa einen halben bis einen Zentimeter "hoch" mit Milch bedecken und die Milch erhitzen / warm werden lassen.



Sobald die Milch warm/heiß geworden ist Haferflocken hinzugeben, bis sie  überall unter der Milch gleichmäßig zum Vorschein gekommen sind. Wenn du nun in den Kochtopf schaust siehst du die Haferflocken, sie sollen die Milch aber nicht vollständig bedecken.

Nach dem du das Ganze ein bis zwei Minuten hast köcheln lassen und du zwischendurch immer wieder umgerührt hast, gibst du nun nach Belieben Reis hinzu. Ich persönlich gebe maximal 2 Esslöffel hinzu. Der Reis, sowie alle weiteren Zutaten, sind übrigens optional. Die Basis - den wahren "Haferbrei" - hast du bereits geschaffen. Alles was du jetzt hinzugibst sind Zutaten, mit denen du das eigentliche Porridge verfeinerst.

Hierzu bietet sich zum Beispiel Honig an, um dem Ganzen eine leichte Süße zu verleihen ohne dafür Zucker verwenden zu müssen.


Ich persönlich füge meinem Porridge zu dieser Jahreszeit gerne etwas Zimt hinzu, um mich schon ein wenig in die bevorstehenden Wintermonate "hinein zu kosten".

Für den ultimativen Vitamin-Kick und Frucht-Geschmack, fügst Du dem Haferbrei schließlich noch beliebig Obst hinzu. Hierfür eignen sich Äpfel ganz besonders, da sie dem Ganzen eine süßlich fruchtige Note verleihen und zugleich gut mit dem Zimt harmonieren.

Bon Appétit! Vielleicht genießt Du dein Porridge faulenzend im Schaukelstuhl oder im Bett? Dann schmeckts gleich noch viel besser;) Wer es richtig gemütlich mag, isst es kurz vor dem Schlafen gehen im Bett, bei gedimmter und warmer Beleuchtung. Doch nicht nur als gesunde Gemütlichkeits-Mahlzeit ist Porrdige unschlagbar, auch als kraftgebendes Frühstück eignet es sich hervorragend!


Kommentare:

  1. Find ich klasse!
    Leider bin ich allergisch gegen Äpfel aber da finde ich sicher etwas anderes :)
    http://papillonfully.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich mach mein Müsli am Morgen immer so ähnlich: Auf die Getreideflocken (Hafer, Dinkel...) geben ich heißes Wasser und lass alles ein wenig durchziehen. Joghurt und frisches Obst dazu, eventuell ein wenig Honig und fertig :-) Esse ich total gerne!
    Jetzt muss ich mal deine Variante mit dem Reis und der Milch probieren, klingt nämlich auch total lecker!!

    Lg, Doris
    von Pretty Clover Beautyblog

    PS: Viel Glück beim Soap & Glory - Gewinnspiel :-)

    AntwortenLöschen

Was denkst du?